Bewegung

Offensichtlich habe ich wieder einmal längere Zeit vergessen, dass ich ein Weblog habe. Und ich gebe zu, ich hab mich ziemlich erschreckt, als ich heute hier rein kam und das Blog noch in Weihnachtsstimmung vorfand. Es war mir nicht bewusst, dass ich so lange nicht hier war. Auch wenn das Weblog still stand, so hat sich mein Leben natürlich dennoch weiterbewegt.

Nach langer, selbst auferlegter Abstinenz des belletristischen Schreibens, habe ich im letzten Jahr spontan ein Schreibprojekt begonnen, ich nenne es mein „Just-for-fun“ – Projekt. Ein Kurzroman soll es werden, ca 90 Seiten, ein einfacher simpler Liebesroman, ohne großen Anspruch, rein unterhaltend. – Ich schreibe völlig ohne zeitlichen Druck und  Zwang, nur wenn ich wirklich Lust drauf habe. Manchmal Monate lang kein einziges Wort, manchmal in zwei Stunden sechs Seiten in einem durch. Ziel ist nicht das fertige Werk später zu publizieren, Ziel ist : „es zu tun“ , es zu schreiben.

Vieles im Leben können wir durch „einfach tun“ positiv beeinflussen, ändern, wenn wir es möchten, manches lässt sich nicht beeinflussen, kann man eher nur „aussitzen“, bis es sich von selbst verändert, und einiges müssen wir leider als gegeben hinnehmen, weil es nicht zu ändern ist.

  • Ich bin in diesem Jahr 55 Jahre alt geworden. Das ist nicht zu ändern, nehme ich als gegeben hin, es ist eben so, wie es ist. Und ich habe auch kein Problem damit. Im Gegenteil. Ich bin innerlich gereift innerhalb des letzten Jahres. Ich grüble nicht mehr ständig über Dingen, die ich eh nicht ändern kann, lebe wieder mehr im Hier und Jetzt. Und das tut mir gut.
  • Zu Beginn 2015 musste ich einige Monate Arbeitslosigkeit „aussitzen“, ehe eine Bewerbung erfolgreich war. Seit 1 Jahr bin ich nun wieder in Arbeit, in einem Versandhandelsunternehmen beschäftigt, kommissioniere und verpacke Aufträge. Mein Jahresvertrag ist vor kurzem um ein weiteres Jahr verlängert worden. Das freut mich sehr. Ich arbeite sehr gerne dort.
  • Ich bin innerlich ruhiger, gelassener geworden, bin zufrieden. Dennoch spüre ich momentan den Wunsch nach Veränderung. Inwiefern kann ich selbst nicht deuten. Es fühlt sich an, wie eine Art von Unrast, einem Drang mich mehr  bewegen zu müssen, zu wollen, verbunden mit Neugier auf Erkundung, doch in welche Richtung, ist mir noch nicht klar.

… und ich grüble auch nicht darüber nach, lasse dem Gefühl einfach seinen Raum, sich zu entfalten, zu entwickeln. Genieße es generell Bewegung  zu spüren, in welcher Form auch immer, denn sich bewegen heißt leben. Leben ist Bewegung.

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Bewegung

  1. Eluin schreibt:

    Liebe Wally,
    Sehr schöne Gedanken von dir. Gelassener sein tut richtig gut. Ich freue mich, dass es bei dir klappt.

    Außerdem finde ich toll, dass du wieder schreibst. Wie viel oder wie regelmäßig ist unwichtig. Spaß dabei ist für mich das größte!
    Ich wünsche dir alles Gute!
    Laura

    • wally schreibt:

      Liebe Laura,
      ich bin sehr überrascht, dass hier noch jemand reinschaut, damit hatte ich nicht gerechnet, nach meiner langen Zeit des Schweigens hier. Umso mehr freut es mich. Herzlichen Dank für deinen Kommentar! 🙂
      Ja, die Freude am Schreiben ist das Wichtigste am Schreiben, einerlei für wen, für was, worüber man schreibt.
      Auch dir alles Gute!
      Liebe Grüße,
      Wally

      • Eluin schreibt:

        Danke dir. Dank der heutigen Technik bekomme ich zum Glück sehr leicht mit, wenn etwas in den Blogs geschrieben wird, denen ich folge 😊 und ich sehe es genauso wie du mit dem Schreiben.

  2. wally schreibt:

    Mit der heutigen Technik kann ich nicht so ganz Schritt halten. Wenn ich längere Zeit nicht hier im Weblog war, bin ich schon froh, wenn ich nach längerem Hin- und Herklicken überhaupt die nötigen Funktionen noch finde, zum Posten und Kommentieren 😉 ..lach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s